Napredna pretraga

Pregled bibliografske jedinice broj: 903593

Individualisiertes Lernen mit Whiteboards als Kriterium in der Curriculumkonstruktion in Deutsch als Fremdsprach


Müller, Mirela; Tukovic, Adam
Individualisiertes Lernen mit Whiteboards als Kriterium in der Curriculumkonstruktion in Deutsch als Fremdsprach // 1
Osijek, Hrvatska, 2017. 1, 1 (predavanje, međunarodna recenzija, priopcenje, znanstveni)


Naslov
Individualisiertes Lernen mit Whiteboards als Kriterium in der Curriculumkonstruktion in Deutsch als Fremdsprach
(Individualized learning with whiteboards as a criterion in curriculum construction in German as a foreign language individualized Learning with whiteboards as a criterion in curriculum construction in German as a foreign language)

Autori
Müller, Mirela ; Tukovic, Adam

Vrsta, podvrsta i kategorija rada
Sažeci sa skupova, priopcenje, znanstveni

Izvornik
1 / - , 2017

Skup
CFP: Slawisch-deutsche Begegnungen in Literatur, Sprache und Kultur / Slavic-German Encounters in Literature, Language and Culture

Mjesto i datum
Osijek, Hrvatska, 27-28.10.2017.

Vrsta sudjelovanja
Predavanje

Vrsta recenzije
Međunarodna recenzija

Ključne riječi
Multimedialles lernen, Lehr-Lernprozess, Individualiersierung und Selbsteuerung des Lernens, Whiteboards, multididaktische Qualität, Curriculum
(Multimedia learning, teaching-learning process, individualization and self-control of learning, whiteboards, multididactic quality, curriculum)

Sažetak
Jugendlichen wünschen sich eine Schule, in der Meiden ein selbstverständlicher Bestandteil sind. Nicht nur, weil Schule mit Meiden mehr Spaß macht, sondern weil Medien zu ihrem Alltag gehören. Nach Computern, Laptops und Tablets werden momentan Whiteboards in einigen Pilotprojekten im Unterricht erprobt. Der Einsatz neuer Technologien im Schulalltag stellt veränderte Anforderungen an die Organisation und Gestaltung des Lehrens und Lernens. Das heutiges individualisiertes Lernen bedeutet insofern einen Wandel mit den „neuen“ Medien in der bisherigen pädagogischen Praxis. In diesen Artikel ging es um Whiteboards als neue digitale Medien, die einerseits einen pädagogischen Aufmerksamkeit verdienen im Rahmen des individualisiertes Lernen und auch um die Suche nach den Curriculumskriterien des Deutschunterrichts als Fremdsprache. Im Fokus dieser Arbeit stehen die Erkenntnisse, wie die Whiteboards sinnvoll und lehr- und lernfördernd im Unterricht eingesetzt werden können, was gegeben sein muss, um einen erfolgreichen Whiteboards-Einsatz zu erreichen und welche Chancen und Herausforderungen die Whiteboards für den Deutschunterricht bringen. Dazu wurden insgesamt N=128 Schüler, die bereits Whiteboards zu Lehrzwecken verwenden, befragt, um zu evaluieren, wie die Whiteboards an befragten Schulen in Dalmatien eingesetzt werden und welche Curriculumkriterium dabei eine Rolle spielen. Die Ergebnisse der Untersuchung besagen, dass die Whiteboards in einem eher konstruktivistisch-orientierten Unterrichtsmodell verwendet werden. Die Schüler/innen nehmen in diesem Lehr-/Lernszenario eine sehr selbstständige und eigenverantwortliche Rolle ein, die Whiteboards können aber auch Individualisiertes Lernen unterstützen und so fördern sie das Neue Kriterium in der Curriculumkonstruktion in Deutsch als Fremdsprache. Der Artikel befasst sich auch mit folgenden Forschungfragen: Wie können die Whiteboards sinnvoll, lern- und motivationsfördernd im Deutschunterricht eingebaut werden? ; Wie müssen Aufgaben gestellt werden, damit sie mit Hilfe von Whiteboards bearbeitet werden können? ; Welche Rolle übernimmt der/die Lehrer/in in diesem Lehr-/Lernsetting? Und Welche sind die neuen Curriculumskrietirum beim Individualisiertes Lernen mit Whiteboards erstanden? Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass die Verwendung von Whiteboards mögliche Probleme mit sich ziehen kann, wie zum Beispiel die finanzielle Förderung der Geräte oder den Bedarf der Schule an medienkompetenten Lehrkräften.

Izvorni jezik
Ger

Napomena
2. interdisziplinäre Tagung der Abteilung für deutsche Sprache und Literatur der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Josip Juraj-Strossmayer-Universität Osijek, Kroatien und des Neophilologischen Instituts, Fachbereich Germanistik der Pädagogischen Universität, Kraków, Polen



POVEZANOST RADA


Autor s matičnim brojem:
Mirela Müller, (298176)