Napredna pretraga

Pregled bibliografske jedinice broj: 889388

Die Geschlechtergerechtigkeit im säkular-religiösen Widerspruch


Anić, Jadranka Rebeka
Die Geschlechtergerechtigkeit im säkular-religiösen Widerspruch // Translation. Transgression. Transformation
Beč, Austrija, 2017. (predavanje, međunarodna recenzija, neobjavljeni rad, znanstveni)


Naslov
Die Geschlechtergerechtigkeit im säkular-religiösen Widerspruch
(Gender equality in the secular-religious contradiction)

Autori
Anić, Jadranka Rebeka

Vrsta, podvrsta i kategorija rada
Sažeci sa skupova, neobjavljeni rad, znanstveni

Skup
Translation. Transgression. Transformation

Mjesto i datum
Beč, Austrija, 23.-26. 08. 2017

Vrsta sudjelovanja
Predavanje

Vrsta recenzije
Međunarodna recenzija

Ključne riječi
Geschlectergleicheit, Säkularisation, Natur, Gender, Anti-Gender-Bewegung
(Gender equality, secularization, nature, gender, anti-gender movement)

Sažetak
Im Vortrag werden die Grenzen der Säkularen und Religiösen in Frage gestellt, sowie die Behauptung, dass die Säkularisation an sich das Problem der Geschlechtergleichheit löst. Mit der Entgegensetzung des Säkularen und des Religiösen in säkularen Gesellschaften werde die Geschlechterdiskriminierung verschleiert (Johan W. Scott). Säkulare und Religiöse haben die Natur der „Frau“ als gemeinsame Begründung der Andersartigkeit der Frauen und ihren Rollen, beziehungsweise, unterstützen sich gegenseitig in der Aufrechterhaltung der sexuellen Stereotype. Natur als Kriterium für die Gestaltung der Geschlechterbeziehungen wird sowohl von der Gender-Forschung als auch von feministischen Theologinnen unterschiedlicher Konfessionen in Frage gestellt. Die Auseinandersetzung mit von der Natur vorgegebenen Geschlechteridentitäten stellt radikaler denn je zuvor die Geschlechterrollen und die Machtasymmetrien in Frage und fördert deren Transformation. All das ruft einen Widerstand hervor, der sich in der Anti-Gender-Bewegung äußert. Diese Bewegung argumentiert mit dem Naturgesetz.Dieser Vortrag präsentiert eine theoretische Analyse, die ein Teil der qualitativen Forschungsvorbereitung für das Projekt „Relationale Geschlechteridentitäten in Kroatien: Modernisierung und Entwicklungsperspektiven (GENMOD)“ der Kroatischen Wissenschaftsstiftung, ist.

Izvorni jezik
Ger

Znanstvena područja
Sociologija, Teologija



POVEZANOST RADA


Projekt / tema
HRZZ-IP-2016-06-6010 - Relacijski rodni odnosi u Hrvatskoj: modernizacijske i razvojne perspektive (Inga Tomić-Koludrović, )

Ustanove
Institut društvenih znanosti Ivo Pilar, Zagreb

Autor s matičnim brojem:
Jadranka Rebeka Anić, (277285)