Pretražite po imenu i prezimenu autora, mentora, urednika, prevoditelja

Napredna pretraga

Pregled bibliografske jedinice broj: 774797

Wo ist Heimat? Das Gefühl des Fremdseins und Sehnsucht nach der Heimat in Anna Mitgutschs Roman "Haus der Kindheit"


Jeleč, Marijana
Wo ist Heimat? Das Gefühl des Fremdseins und Sehnsucht nach der Heimat in Anna Mitgutschs Roman "Haus der Kindheit" // Gefühlswelten und Emotionsdiskurse in der deutschsprachigen Literatur / Donko, K. / Šlibar, N. (ur.).
Ljubljana: Znanstvena založba Filozofske fakultete, 2012. str. 325-335


CROSBI ID: 774797 Za ispravke kontaktirajte CROSBI podršku putem web obrasca

Naslov
Wo ist Heimat? Das Gefühl des Fremdseins und Sehnsucht nach der Heimat in Anna Mitgutschs Roman "Haus der Kindheit"
(Where is home? The feeling of alienation and longing for home in Anna Mitgutschs novel "Haus der Kindheit")

Autori
Jeleč, Marijana

Vrsta, podvrsta i kategorija rada
Poglavlja u knjigama, znanstveni

Knjiga
Gefühlswelten und Emotionsdiskurse in der deutschsprachigen Literatur

Urednik/ci
Donko, K. / Šlibar, N.

Izdavač
Znanstvena založba Filozofske fakultete

Grad
Ljubljana

Godina
2012

Raspon stranica
325-335

ISBN
978-9-6123-7544-7

Ključne riječi
Gefühl des Fremdseins, Emigration, II. Weltkrieg, jüdische Familie
(feeling of alienation, emigration, World War II, Jewish family)

Sažetak
In die erzwungene Fremde gestoßen, für ihr Fremdsein und ihren österreichischen Akzent ausgelacht, verstummt Maxs Mutter und beschließt ihr Deutsch auf alle Zeiten zu verbannen. Das Leben in der Heimat bleibt lediglich in der Erinnerung und auf einem verblassten Foto, das an die glückliche Zeit in Österreich erinnert, erhalten. Dieses Foto macht jeden neuen Aufenthaltsort der Familie zu einem weiteren Ort des Exils und intensiviert die negativen Gefühle der Mutter. Liebe, Hoffnungslosigkeit, Trauer, Trostlosigkeit, Sehnsucht – diese Gefühle setzt Anna Mitgutsch in ihrem Roman Haus der Kindheit literarisch wirkungsvoll um. Im Roman wird vorgeführt, welche Emotionen die Heimat und das Haus, in dem Max eine glückliche Kindheit verbracht hat, auslösen können. Migration, Fremdsein und die damit verbundenen Emotionen und Veränderungen, einschließlich der Identitätssuche, gehören zu den allgegenwärtigen Phänomenen der Gegenwartsliteratur. Außerdem leistet der Roman eine Darstellung der gescheiterten Annäherung an eine Gesellschaft, die mit ihrer eigenen Vergangenheit nicht umzugehen weiß.

Izvorni jezik
Ger

Znanstvena područja
Filologija



POVEZANOST RADA


Profili:

Avatar Url Marijana Jeleč (autor)

Citiraj ovu publikaciju

Jeleč, Marijana
Wo ist Heimat? Das Gefühl des Fremdseins und Sehnsucht nach der Heimat in Anna Mitgutschs Roman "Haus der Kindheit" // Gefühlswelten und Emotionsdiskurse in der deutschsprachigen Literatur / Donko, K. / Šlibar, N. (ur.).
Ljubljana: Znanstvena založba Filozofske fakultete, 2012. str. 325-335
Jeleč, M. (2012) Wo ist Heimat? Das Gefühl des Fremdseins und Sehnsucht nach der Heimat in Anna Mitgutschs Roman "Haus der Kindheit". U: Donko, K. / Šlibar, N. (ur.) Gefühlswelten und Emotionsdiskurse in der deutschsprachigen Literatur. Ljubljana, Znanstvena založba Filozofske fakultete, str. 325-335.
@inbook{inbook, author = {Jele\v{c}, M.}, year = {2012}, pages = {325-335}, keywords = {feeling of alienation, emigration, World War II, Jewish family}, isbn = {978-9-6123-7544-7}, title = {Where is home? The feeling of alienation and longing for home in Anna Mitgutschs novel "Haus der Kindheit"}, keyword = {feeling of alienation, emigration, World War II, Jewish family}, publisher = {Znanstvena zalo\v{z}ba Filozofske fakultete}, publisherplace = {Ljubljana} }