Napredna pretraga

Pregled bibliografske jedinice broj: 559395

Hegels Kunstphilosophie als Bestandteil der Moderne


Zovko, Jure
Hegels Kunstphilosophie als Bestandteil der Moderne // Hegel-Jahrbuch, 18 (2012), 1; 223-230 (međunarodna recenzija, članak, znanstveni)


Naslov
Hegels Kunstphilosophie als Bestandteil der Moderne
(Hegel's Philosophy of Art as Constituent of Modernity)

Autori
Zovko, Jure

Izvornik
Hegel-Jahrbuch (0073-1579) 18 (2012), 1; 223-230

Vrsta, podvrsta i kategorija rada
Radovi u časopisima, članak, znanstveni

Ključne riječi
Hegel; Moderne; Kunst; Kritik
(Hegel; Modernity; art; criticism)

Sažetak
Hegels tiefsinniges Urteil, dass die Kunst aus dem Geist geboren und vom Geist wiederum verstanden, interpretiert und beurteilt wird, kann auch heutzutage als solide Ausgangsbasis für die retrospektive hermeneutische Reflexion über die Kunst fungieren. Ob dadurch ebenfalls ein Ertrag zur Klärung der Rolle und Relevanz der Kunst in der Gesellschaft zu gewinnen ist, bleibt offen. Wir können Hegels Behauptung mutatis mutandis auf den sämtlichen Bereich der Geisteswissenschaften übertragen und dabei feststellen, dass diese alles das erforschen, was der menschliche Geist hervorgebracht, bzw. worin er sich objektiviert hat. Kritische Aufschlüsselung und beurteilte Aufhellung der Gebilde des Geistes ist eine der Schlüsselaufgaben und Verpflichtungen der philosophischen Reflexion. Obwohl Hegel bekanntlich die Kunst im engeren Sinne nicht in den Bereich des objektiven Geistes gestellt, sondern diese in die Sphäre der „ideelen Welt“ transferiert hat. thematisieren die Interpreten zumindest seit Dilthey als Errungenschaften des „objektiven Geistes“ nicht nur den Staat als sittliche Organisation samt Staatrecht, sondern beziehen auch darin die Kultur im weiteren Sinne und somit auch die Kunst ein. Darunter werden die Ergebnisse der Vervollkommnung des Menschen im Bereich des Wissens und der Gesetzbildung, sämtliche Errungenschaften der Kunst und Wissenschaften, die Moralität und Tradition sowie Sittenverfeinerung und Bildung einbezogen. Die Intention dieses Beitrags ist die Bedeutsamkeit der Kunst für das System der Kultur im Kontext der Hegelschen Explikation der Moderne zu ergründen. Hegels Überzeugung, dass die Kunst als unmittelbare Anschauung zwar zur Gewissheit führt, ohne imstande zu sein, sich ihrer Wahrheit zu vergewissern, lässt sich vom Standpunkt der Reflexion der Moderne nicht aufrechterhalten, weil die Kunst wesentlich zur geistigen Bildung der Menschen beigetragen hat. Kunstwerke als Produkte menschlicher Tätigkeit sind für den Menschen gemacht, damit der Geist des Menschen durch sie bereichert wird.

Izvorni jezik
Ger

Znanstvena područja
Filozofija

Napomena
Rad je kao predavanje prezentiran na skupu Der XXVIII. Internationale Hegel-Kongress der Internationalen Hegel-Gesellschaft zum Thema "Hegel und die Moderne", održanom od 15.-19.09.2010.g., Sarajevo, Bosna i Hercegovina.



POVEZANOST RADA


Projekt / tema
191-0000000-2733 - Platonizam i oblici inteligencije (Marie-Elise Zovko, )
269-1911113-2615 - Filozofijsko značenje kulture i kulturnoga identiteta (Jure Zovko, )

Ustanove
Institut za filozofiju, Zagreb,
Sveučilište u Zadru

Autor s matičnim brojem:
Jure Zovko, (176590)

Časopis indeksira:


  • Scopus