Napredna pretraga

Pregled bibliografske jedinice broj: 441149

Beschränkungen der Jagdwirtschaft auf den Inseln von Kroatien


Grubešić, Marijan; Krapinec, Krešimir; Zec, Davor; Đurinac, Dunja; Ofner, Albert; Pavelić, Marko
Beschränkungen der Jagdwirtschaft auf den Inseln von Kroatien // Beiträge zur Jagd- und Wildforschung, 2008 (2008), 33; 93-104 (međunarodna recenzija, članak, znanstveni)


Naslov
Beschränkungen der Jagdwirtschaft auf den Inseln von Kroatien
(Limitation of wildlife management on the islands of Croatia)

Autori
Grubešić, Marijan ; Krapinec, Krešimir ; Zec, Davor ; Đurinac, Dunja ; Ofner, Albert ; Pavelić, Marko

Izvornik
Beiträge zur Jagd- und Wildforschung (1436-3895) 2008 (2008), 33; 93-104

Vrsta, podvrsta i kategorija rada
Radovi u časopisima, članak, znanstveni

Ključne riječi
Kroatien; Jagdwirtschaft; Jagdgesetze; Jagdstrecken; Schutzgebiete; Inseln; Trophaenbewertung
(Croatia; hunting; hunting law; harvest; protected area; islands; tophy measurement)

Sažetak
Die Beschränkungen der Jagdwirtschaft Kroatiens zeigen in den letzten 15 Jahren einen steigenden Trend auf, was durch gesetzliche Vorschriften verursacht wird. Es wird gesetzlich definiert, welche Tiersarten zum Wild zu zählen sind und welche in Jagdgebieten bewirtschaftet werden können. Die Liste der Wildarten ist vermindert sich drastisch vermindert worden. Bis zum Jahr 1977 waren im Wildverzeichnis Kroatiens 255 Tierarten (23 Säugetiere und 232 Vogelarten) enthalten. Nunmehr sind es nur 44 Arten. Andere Beschränkungen in der Jagdwirtschaft gehen aus der Gründung von Schutzgebieten (Nationalparke, Naturparke, Vogelschutzgebiete und andere Reservate) hervor, wodurch die Jagdwirtschaft erhebliche Einbußen erleidet. Kroatien hat 8 Nationalparke auf einer Fläche von rund 100.000 ha, auf der die Jagdwirtschaft vollkommen ausgeschlossen ist, und 11 Naturparke auf einer Fläche von 424.000 ha, wo die Jagdwirtschaft eingeschränkt ist. Ein besonderes Problem für die Jagdwirtschaft geht aus Änderungen und Ergänzungen des Inselgesetzes hervor, welche die auf den adriatischen Inseln lebenden Wildtiere, wie Mufflon, Damwild und Wildschwein, als allochtones Wild behandeln und deren völlige Ausmerzung vorschreiben. In Durchführung der Bestimmungen hat man bereits fast 800 Wildschweine und 352 Stück Damwild erlegt. Durch die Verabschiedung und Anwendung von solchen Vorschriften stellt man berechtigt die Frage: Wo die Jagdgrenze liegt und warum sich Jagd in manchen Teilen Kroatiens an der Grenze befindet.

Izvorni jezik
Ger

Znanstvena područja
Šumarstvo, Biotehnologija



POVEZANOST RADA


Ustanove
Šumarski fakultet, Zagreb

Časopis indeksira:


  • Web of Science Core Collection (WoSCC)
    • SCI-EXP, SSCI i/ili A&HCI


Uključenost u ostale bibliografske baze podataka:


  • Zoological Record