Napredna pretraga

Pregled bibliografske jedinice broj: 322111

Mit Thermolumineszenz-Dosimetern gemessene Hautdosen bei Thorax-Rontgenaufnahmen von Kindern und Jugendlichen


Milković, Đurđica; Ranogajec-Komor, Maria; Krstić-Burić, Milica; Hebrang, Andrija
Mit Thermolumineszenz-Dosimetern gemessene Hautdosen bei Thorax-Rontgenaufnahmen von Kindern und Jugendlichen // Atemwegs und Lungenkrankheiten, 17 (1991), 1; 67-72 (međunarodna recenzija, članak, znanstveni)


Naslov
Mit Thermolumineszenz-Dosimetern gemessene Hautdosen bei Thorax-Rontgenaufnahmen von Kindern und Jugendlichen
(Skin-doses measured with thermoluminescence dosimeters at thorax examination of children and you)

Autori
Milković, Đurđica ; Ranogajec-Komor, Maria ; Krstić-Burić, Milica ; Hebrang, Andrija

Izvornik
Atemwegs und Lungenkrankheiten (0341-3055) 17 (1991), 1; 67-72

Vrsta, podvrsta i kategorija rada
Radovi u časopisima, članak, znanstveni

Ključne riječi
Thermolumineszenz-Dosimeter
(Thermoluminescence dosimeter)

Sažetak
Aus der Tatsache, dass der Mittelwert der gemessenen Bestrahlungsdosis auf den Gonaden bei unseren Patienten 0.05 mGy (=0.05 mSv fur diagnostische Rontgenstrahlen) betragt, folgt dass von 2 000 000 untersuchten Patienten einer genetisch geschadigt wird. Nach dem oben dargestellten Verfahren wurde das Risiko kanzerogener Erkrankungen bei den in dieser Arbeit beschriebenen Untersuchungen thorakaler Organe errechnet. Auf 1.851.852 in der Diagnostik der thorakalen Organe untersuchte Kinder kommt ein Patient mit Karzinom der Lunge und auf 11 111 111 untersuchte Kinder eins mit Schilddrusenkrebs. Es muss erwahnt werden, dass in dieser Untersuchung die Hautdosen und nicht die Dosen direkt auf den einzelnen Organen gemessen wurden, wodurch die Gefahr der Strahlungswirkung uberschatzt wird. Zugleich muss aber folgendes in Betracht gezogen werden: Bei der Rontgenaufnahme werden mehrere Organe bestrahlt, und oft werden die Kranken, besonders in der Diagnostik der thorakalen Organe, mehrmals aufgenommen, womit das Risiko der Schadigungen steigt. Obwohl die ermittelten Risiken nicht alarmierend sind, sollten standig Massnahmen zur maximalen Einscharnkung der Bestrahlungsdosen getroffen werden. Zur Vorbeugung des Schilddrusenkarzinoms sollte, besonders bei Kindern, Bleigummi als Schutzmittel angewendet werden. Es ist auch unbedingt erforderlich, dass verschiedene Facharzte, insbesondere Kinderarzte, bei Anweisung der Kinder zur Rontgenuntersuchung auf vernunftige Vorsicht verwiesen werden.

Izvorni jezik
Ger

Znanstvena područja
Kemija



POVEZANOST RADA


Ustanove
Institut "Ruđer Bošković", Zagreb

Časopis indeksira:


  • Scopus