Napredna pretraga

Pregled bibliografske jedinice broj: 276285

Metonymische Aspekte der Polysemie in der ein- und zweisprachigen Lexikographie


Brdar-Szabó, Rita
Metonymische Aspekte der Polysemie in der ein- und zweisprachigen Lexikographie // Praktische Aspekte der Lexikographie: Beiträge des Lexikographischen Workshops / Brenner, Koloman ; Rada, Roberta (ur.).
Budapest: ELTE Germanistisches Institut, 2005. str. 66-78 (poster, nije recenziran, cjeloviti rad (in extenso), znanstveni)


Naslov
Metonymische Aspekte der Polysemie in der ein- und zweisprachigen Lexikographie
(Metonymic aspects of polysemy in mono- and biingual lexicography)

Autori
Brdar-Szabó, Rita

Vrsta, podvrsta i kategorija rada
Radovi u zbornicima skupova, cjeloviti rad (in extenso), znanstveni

Izvornik
Praktische Aspekte der Lexikographie: Beiträge des Lexikographischen Workshops / Brenner, Koloman ; Rada, Roberta - Budapest : ELTE Germanistisches Institut, 2005, 66-78

ISBN
963 463 820 1

Skup
Praktische Aspekte der Lexikographie

Mjesto i datum
Budimpešta, Mađarska, 16. 10. - 17. 10. 2003

Vrsta sudjelovanja
Poster

Vrsta recenzije
Nije recenziran

Ključne riječi
Metonymie; Lexikographie; Polysemie
(Metonymy; lexicography; polysemy)

Sažetak
Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die linguistische Theoriebildung und die Lexikographie einerseits und die Kontrastive Linguistik und die zweisprachige Lexikographie andererseits im Bereich der Metonymie, insbesondere der Metonymie-Typologie am meisten voneinander profitieren können. Im vorliegenden Beitrag wurde die praktische Lexikographie aus der Sicht der referentiellen Metonymie in den Fokus gerückt. Wie an einigen Beispielen gezeigt, kann die implizite Bewusstmachung produktiver metonymischer Modelle zur übersichtlicheren Darstellung derjenigen polysemen Bedeutungsstrukturen beitragen, die durch referentielle Metonymien motiviert sind. Die wiederholte Anführung der entsprechenden metonymiefreundlichen Hinweise, die nach einem analogen Muster formuliert werden, dient letztendlich dem übergreifenden Ziel, das Bewusstheitsniveau im Zusammenhang mit produktiven metonymischen Modellen im potentiellen Wörterbuchbenutzer zu steigern. Eine wichtige Aufgabe für die zukünftige Forschung bleibt die integrative Betrachtung der Metonymie, bei der sowohl die Bedürfnisse der linguistischen Grundlagenforschung als auch die der praktischen Lexikographie gleichermaßen zum Tragen kommen, wobei die vielversprechendsten Forschungen auf dem Gebiet der Metonymie-Typologie zu erwarten sind.

Izvorni jezik
Ger

Znanstvena područja
Filologija



POVEZANOST RADA


Projekt / tema
0122001

Ustanove
Filozofski fakultet, Osijek