Napredna pretraga

Pregled bibliografske jedinice broj: 104675

Perinatale Hirnlaesion und die psychische Entwicklung des Kindes


Ljubešić, Marta
Perinatale Hirnlaesion und die psychische Entwicklung des Kindes // Wissenschaftsdialog in Suedosteuropa: Forschungsinitiativen in den Geistes- und Sozialwissenschaften"
Bukurest, Rumunjska, 2002. (predavanje, međunarodna recenzija, neobjavljeni rad, znanstveni)


Naslov
Perinatale Hirnlaesion und die psychische Entwicklung des Kindes
(Perinatal brain lesion and child development)

Autori
Ljubešić, Marta

Vrsta, podvrsta i kategorija rada
Sažeci sa skupova, neobjavljeni rad, znanstveni

Skup
Wissenschaftsdialog in Suedosteuropa: Forschungsinitiativen in den Geistes- und Sozialwissenschaften"

Mjesto i datum
Bukurest, Rumunjska, 12. do 14. april 2002

Vrsta sudjelovanja
Predavanje

Vrsta recenzije
Međunarodna recenzija

Ključne riječi
Sprachentwicklung; Hirnlaesion; kindliche Entwicklung
(language development; brain lesion; child development)

Sažetak
Die moderne Medizin ermöglicht, dank der Brain-Imaging Techniken, schon bei Neugeborenen das Diagnostizieren von Hirnläsionen. Die perinatale Hirnläsion stellt ein Risikofaktor für die körperliche und psychische Entwicklung des Kindes dar und führt bei den Eltern zu großer Ungewissheit und Angst. Sowie aus diesem Grund, als auch wegen medizinischer Komplexität der gesundlichen Lage des Kindes stellt diese psychische Komponente bei den Eltern eine Bedrohung für eine gute Eltern-Kind Kommunikation dar, die für eine normale Entwicklung des Kindes wichtig ist. Die Frage der Auswirkungen der perinatalen Hirnläsion weckt, neben des klinischen auch grosses wissenschaftliches Interesse. Gegenwärtige Untersuchungen auf dem Gebiet der Hirnläsion haben gezeigt, dass der neurobiheviorale Fenotyp eine Art von &#8222 ; outcome Algorithm&#8220 ; ist, der biologische Risikofaktoren, medizinische Bedingungen, kindliche Entwicklung (auch kindliche Reserven, d.h. Faktoren, die die Behinderung/Läsion verbessern oder verschlechtern können) und Variablen der sozialer Umbegung ausspricht, d. h., diese Frage verlangt interdiszplinäre Untersuchungen. Aus der klinischen Beobachtungen weiß man auch, dass großer, durch Entwicklungsrisiken des Kindes hervorgerufene Stress bei den Eltern sehr oft zur unkritischen Anwendung vieler therapeutischer Übungen und Vernachlässigung des Kommunikations- und Spielbedarfs des Kindes führt. Leider wurde diesen Vaberiablen zu wenig Aufmerksamkeit in der Forschung aber auch in der klinischen Praxis geschenkt. In diesem Beitrag wird über den interdisziplinären follow up von zehn Kindern mit perinatalen Gehirnläsion berichtet. Bei den Kindern wurden kognitive, soziale und kommunikative Entwicklungen untersucht, und Interviews mit den Eltern über ihr Erlebnis des Entwicklungsrisikos des Kindes und &#8222 ; coping strategies&#8220 ; durchgeführt.

Izvorni jezik
Ger

Znanstvena područja
Pedagogija



POVEZANOST RADA


Projekt / tema
013003

Ustanove
Edukacijsko-rehabilitacijski fakultet, Zagreb

Profili:

Avatar Url Marta Ljubešić (autor)

Citiraj ovu publikaciju

Ljubešić, Marta
Perinatale Hirnlaesion und die psychische Entwicklung des Kindes // Wissenschaftsdialog in Suedosteuropa: Forschungsinitiativen in den Geistes- und Sozialwissenschaften"
Bukurest, Rumunjska, 2002. (predavanje, međunarodna recenzija, neobjavljeni rad, znanstveni)
Ljubešić, M. (2002) Perinatale Hirnlaesion und die psychische Entwicklung des Kindes. U: Wissenschaftsdialog in Suedosteuropa: Forschungsinitiativen in den Geistes- und Sozialwissenschaften".
@article{article, author = {Ljube\v{s}i\'{c}, M.}, year = {2002}, keywords = {language development, brain lesion, child development}, title = {Perinatal brain lesion and child development}, keyword = {language development, brain lesion, child development}, publisherplace = {Bukurest, Rumunjska} }